Medikamentenversorgung

Haider, Doris. Einsparungspotenziale durch die Neuverblisterung von Medikamenten in Alten- und Pflegeheimen aus Sicht der Krankenkassen. 2013 - Masterarbeit FH Linz
Die Arbeit erhebt den Prozess der Neuverblisterung von Medikamenten in Alten- und Pflegeheimen. Darüber hinaus werden die Restmengen an unverbrauchten und verworfenen Medikamenten in vier Alten- und Pflegeheimen erhoben und Kosteneinsparungen aus Sicht der Krankenkassen durch eine Verblisterung errechnet.
Download: pdf Haider

Umbauer, David: Optimierung der Medikamentenversorgung im mobilen Dienst 2013 - Bachelorarbeit FH OÖ Campus Linz
Die Arbeit befasst sich mit der Optimierung der Medikamentenversorgung in den mobilen Diensten. Ausgehend von einer Erfassung der Ist-Prozesse werden die derzeitigen Abläufe analysiert sowie mögliche Optimierungspotenziale aufgezeigt.
Download: pdf Umbauer (2.37 MB)

Brazda, Martin. Vorbereitungssysteme von Medikamenten im Kostenvergleich. Prozesskostenanalyse der händischen Medikamentenvorbereitung und der maschinellen Neuverblisterung 2013 - Masterarbeit FH OÖ Campus Linz
In der Arbeit werden die Kosten der traditionellen, händischen Medikamentenvorbereitung mit der individuellen, maschinellen Neuverblisterung verglichen und die Ergebnisse gegenüber gestellt. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Vergleichsuntersuchung weist darauf hin, dass mit der Neuverblisterung Kosten gespart werden. Zugleich erhöht sich die Verabreichungssicherheit, und die gewonnene Arbeitszeit kann dem Menschen zugewandt verwendet werden.
Download: pdf Brazda (587 KB)

Haider, Doris. Einsparungspotenziale durch die Neuverblisterung von Medikamenten in Alten- und Pflegeheimen aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherung 2013 - Masterarbeit FH OÖ Campus Linz
Ziel der Masterthesis ist, den Prozess der Medikamentenabgabe durch Neuverblisterung in Alten- und Pflegeheimen zu erheben und daraus monetäre Einsparungspotenziale für die gesetzliche Krankenversicherung abzuleiten. Es konnten dabei Einsparungspotenziale durch die Senkung des Arzneimittelverbrauchs und die Vermeidung von stationären Krankenhausaufenthalten festgestellt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch eine tablettengenaue Abrechnung von Medikamenten, welche rechtliche, technische und organisatorische Änderungen im bestehenden System der Arzneimittelverrechnung mit sich bringen wird.
Download: pdf Haider (2.63 MB)